blbe

Bergwacht  Thale

DRK

KV Quedlinburg/Halberstadt e.V.

Bergwacht
Harz bei Facebook

WBox
bw-zsa_logo

Besucher seit 01.05.2013:

image001

Fahrt zum Großglockner (3798 m ü.NN)

8 Kameraden der Bergwacht-Thale
davon 6 Mitglieder des DAV Sektion Wernigerode

Abfahrt 22.10.2007 gegen 20:00 Uhr von Thale

Großglockner (Bodo) 004

Teilnehmer: v.l.n.r.  Jürgen Wendemuth, Uwe George, Bodo Dunkel, Martin Kluschke, Michael Winkler, Susann Wenzel, Jens Kowalewski, Jens Wolke

Nach durchfahrener Nacht kamen wir an unserem Ausgangspunkt, dem Parkplatz Lucknerhaus (auf 1918m ü.NN.) gegen 6:00 Uhr an. Wir genehmigten uns noch eine kleine Ruhepause von einer Stunde und begannen dann mit dem Aufstieg.

Großglockner (Jens) 009

In der Lucknerhütte auf 2241 m ü.NN gab es noch einen Topp warmes zu Trinken und es ging weiter zum ersten Lager, der Stüdelhütte (2802 m ü.NN).

Gegen 11:30 Uhr sind wir an der Stüdelhütte angekommen. Nach dem wir etwas gegessen haben sowie unsere Lager bezogen hatten, wurde von jedem die Zeit bis zum Abend individuell genutzt. Manche „erlagen“ den Strapazen, der Anreise und den überwundenen Höhenmeter, in ihrem Lager. Andere nutzten die Gelegenheit zu ersten Erkundungen in dem Umfeld der Hütte. So gingen Martin und ich erst die Blaue Wand hinauf später ließen wir uns noch vom Regen am Ködnitzkees überraschen.

Zum Abend saßen wir alle wieder zusammen in der Hütte. Da das Wetter bis zu diesem Zeitpunkt nicht viel Gutes versprach, berieten wir uns mit dem Wirt, wie am nächsten Tag der weitere Aufstieg am günstigsten wäre. Er machte uns Hoffnung auf perfektes Wetter, gab aber zu bedenken, dass durch aus Neuschnee auf dem von uns geplanten Stüdelgrat überraschen könnte.

Da nicht alle über Erfahrungen beim Klettern im Hochgebirge verfügten, entschlossen wir uns den Aufstieg über den Normalweg zu machen.

Wie der Wirt versprochen hatte rissen eine Stunde später auch die Wolken auf und gaben uns ein herrliches Panorama am Abend frei.

Großglockner (Jens) 020

Am 24.08. ca. 7:00 Uhr nach einem ausgiebigen Frühstück und mit bestem Wetter brachen wir zur Adlersruhe auf. Als wir dort alle gegen 10:30 Uhr  angekommen waren beschlossen wir gleich weiter zum Gipfel zu gehen.

Unsere Gruppe zog sich etwas auseinander und so erreichte die letzte Seilschaft das Gipfelkreuz ca. 15:30 Uhr.

Großglockner (Susi) 042

Die Ersten bereiteten zu dieser Zeit bereits den Rückweg vor, in dem Seilgeländer ausgelegt wurden. So konnten wir zusammen, sicher und schnell auch wieder absteigen und waren 18:30 Uhr wieder, erschöpft aber glücklich, an der Erzherzog-Johann-Hütte (3451m ü.NN) zurück.

Großglockner (Jens) 154

Nach einer unruhigen Nacht in der Adlersruhe wurden wir mit einem wunderschönen Sonnenaufgang von dem neuen Tag begrüßt.

Großglockner (Jens) 130

So gegen 8:30 Uhr sind wir zum Lucknerhaus wieder abgestiegen und konnten auf erlebnisreiche Tour zurückschauen.

Mit einem herrlichen Blick auf den Großglockner haben wir das Ködnitztal gegen 13:30 Uhr wieder verlassen und traten die Rückfahrt an.

Großglockner (Jens) 221

Wieder ging eine schöne Fahrt erfolgreich zu ende und alle die teilgenommen haben denken gerne an diese Tage!

Mein Dank geht an alle die, die zum gelingen beigetragen haben und mit Freude ihre Erfahrungen (an die Hochgebirgs-Novizen) weitergegeben haben!

In diesem Sinne - Berg Heil !

            Uwe George

BW_Lo